Hinweise

Sollten Sie bei einer Teilaufgabe nicht wissen, wie man sie löst, beherrschen Sie aber die folgenden Teilaufgaben, dann setzen Sie in die Kästchen der von Ihnen nicht gelösten Teilaufgabe die kleinstmögliche Zahl ein, die im Rahmen der vorgegebenen Kästchen möglich ist.
Beispiel:

Tragen Sie in die Kästchen der 9. Aufgabe des obigen Beispiels also 100,00 ein und rechnen Sie mit dieser Zahl weiter. Das „falsche“ Ergebnis 97,00 € der 10. Aufgabe wird dann als richtig gewertet. In diesem Fall stimmt unter Umständen bei der Folgeaufgabe die Anzahl der Lösungsziffern nicht mit der Zahl der vorgedruckten Lösungskästchen überein. Tragen Sie das Ergebnis in jedem Fall vollständig rechtsbündig in den Lösungsbogen ein und beachten Sie die vorgegebenen Stellen nach dem Komma!

3.6 Buchführungsaufgabe
In bestimmten Berufen sind auch Buchführungsaufgaben zu lösen. Dies kann auf zwei Wegen geschehen:

  1. Für einen Beleg, einen Geschäftsfall bzw. ein Problem ist aus mindestens 5 vorgegebenen Buchungssätzen bzw. Antworten die richtige Antwort auszuwählen (Mehrfachwahlaufgabe).
  2. Bei den so genannten Kontierungsaufgaben ist zu Belegen bzw. Geschäftsfällen der richtige Buchungssatz je nach Anweisung in der Aufgabenstellung entweder durch das Eintragen der Kennziffern für die anzurufenden Konten oder der Kontonummern zu bilden. Um Flüchtigkeitsfehler zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen, zunächst die Kennziffern oder Kontonummern der anzurufenden Konten getrennt nach „Soll“ und „Haben“ in die hierfür vorgesehenen Kästchen im Aufgabensatz einzutragen und erst danach die Kennziffern oder Kontonummern in die entsprechenden Kästchen auf dem Lösungsbogen. Falls auf der Soll- und/oder der Habenseite mehrere Kennziffern oder Kontonummern einzutragen sind, spielt dabei die Reihenfolge auf der Soll- oder Habenseite keine Rolle.

BEISPIEL, bei dem die Kennziffern der Konten einzutragen sind:

11. Aufgabe
Kontieren Sie den Gehaltsvorschuss, den eine Angestellte Ihres Unternehmens bar erhält, indem Sie die Kennziffern der richtigen Konten, getrennt nach Soll und Haben, zunächst in die Kästchen bei der Aufgabe eintragen und anschließend in den Lösungsbogen übertragen!

  1. Forderungen an Mitarbeiter (265)
  2. Guthaben bei Kreditinstituten (Bank) (280)
  3. Kasse (288)
  4. Verbindlichkeiten gegenüber Mitarbeitern (485)
  5. Gehälter ... (630)
  6. Freiwillige Zuwendungen (633)

BEISPIEL, bei dem die Kontonummern einzutragen sind:

12. Aufgabe
Kontieren Sie den Gehaltsvorschuss, den eine Angestellte Ihres Unternehmens bar erhält, indem Sie die Kontonummern der richtigen Konten, getrennt nach Soll und Haben, zunächst in die Kästchen bei der Aufgabe eintragen und anschließend in den Lösungsbogen übertragen!
Auszug aus dem Kontenplan:

265 Forderungen an Mitarbeiter
280 Guthaben bei Kreditinstituten (Bank)
288 Kasse
485 Verbindlichkeiten gegenüber Mitarbeitern
630 Gehälter ...
633 Freiwillige Zuwendungen

Bitte beachten Sie, dass mehrstellige Kontonummern je nach Beruf eine unterschiedliche Anzahl von Stellen haben können. So sind beim Ausbildungsberuf Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement im Teil 2 der gestreckten Abschlussprüfung vierstellige Sachkonten, u. U. sowohl gleichzeitig vierstellige Sachkonten, als auch vierstellige Personenkonten bei der Buchung zu verwenden. Diese Konten sind in einem aufgabenübergreifenden Auszug aus einem Kontenplan enthalten, der als Anlage dem Prüfungsbereich Kundenbeziehungsprozesse beigefügt ist. Zur Lösung sind ausschließlich die in diesem Auszug aus dem Kontenplan enthaltenen Konten in der angegebenen Stelligkeit zu verwenden. Beim Bankkaufmann sind zweistellige Konten zu verwenden. Diese sind in einem Kontenplan aufgeführt, welcher in der dem Aufgabensatz beigelegten Formelsammlung enthalten ist.

4. Zeitstatistik

Nach der letzten Aufgabe wird in jedem Aufgabensatz die Frage gestellt, wie Sie die zur Verfügung stehende Prüfungszeit beurteilen. Die Beantwortung ist freiwillig.

BEISPIEL:
PRÜFUNGSZEIT – NICHT BESTANDTEIL DER PRÜFUNG!
Wie beurteilen Sie nach der Bearbeitung der Aufgaben die zur Verfügung stehende Prüfungszeit?

  1. Sie hätte kürzer sein können.
  2. Sie war angemessen.
  3. Sie hätte länger sein müssen.